Die Kirche des Hl. Martins aus Ponikva

Die ursprüngliche Kirche war ein romanisches Gebäude, das aber heute zu den Barockkirchen, die zwischen 1732 und 1737 gebaut worden sind, gehört. Sie wurde im Jahr 1760 geweiht. Die Kirche gehört zu den Kirchen des „Sladkogorski-Typen“. Sie ist sehr groß und misst der Länge nach 35 m und in die Breite 18 m. Sie hat eine reiche barocke Innenausstattung – die monumentale Kanzel der berühmten Schnitzfamilie Mersij - und wunderbaren Wandmalereien von Jakob Broll. Unter die wichtige kirchliche Ausstattung gehört auch der Silberkelch von Slomšek und die Reliquie des Heiligen Kreuzes, die in einen Kristall eingebaut ist.

Župnijski urad Ponikva
KONTAKT
T:
+386 (0)3 748 20 25